Untitled Document

NEUER TREND BEI DER FÜLLUNG

NEUER TREND BEI DER FÜLLUNG

Neuer Trend bei Auffüllern

Auffüller können synthetisch (in Laboren hergestellte chemische Auffüller) sein, aber auch tierische Stoffe enthalten.

Als einen absolut natürlichen und biologischen Füllstoff können wir die Eigenfettbehandlung bezeichnen, sie ist für das Gesicht optimal.

Zur Anwendung kommen aber auch synthetische Präparate, diese behinhalten auch Hyaluronsäure oder werden mit diesem präpariert. Da Hyaluronsäure auch im Körper vorhanden ist, ist es quasi allergiefrei. Diese Präparate werden in Laboren hergestellt. Die Fertigprodukte werden in die zu auffüllenden Partien gespritzt und man erhält sein Ergebnis. Nach einer gewissen Zeit verschwindet aber wieder das Ergebnis. Natürlich gibt es auch Präparate die länger halten, es gibt sogar die einige Jahre halten. Aber diese ganzen Möglichkeiten sollten natürlich mit dem Arzt besprochen werden.

Es gibt viele verschiedene Preiskategorien, da es viele verschieden Möglichkeiten der Behandlung gibt. Es gibt Auffüller die halten ein paar Monate wiederum andere die mehrere Jahre halten können.

Die Fettinjektion ist eine Methode, die seit Jahren angewandt wird. Sie wird angewendet, z.B. bei sogenannten Hohlwangen um diese wieder aufzufüllen, aber auch an Bereichen wo diese 'Hohlräume' entstanden sind, Penisverdickung, zur Formung der Hüften, aber tatsächlich am meisten im Gesichtsbereich oder zur Auffüllung der Lippen. Das größte Problem bisher war, dass nach ca. 2 Monaten nach Einspritzung man einen Fett-Verlust von 70 - 75 % verzeichnet hat. Deshalb war es notwendig diese Bereiche 2 - 3 mal zu behandeln, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Hinzu kommt, dass diese Behandlung unter Lokalänasthesie gemacht wird, d.h. die Bereiche wo die Fettentnahme stattfindet und die Bereiche der Fetteinspritzung bekommen zusätzlich eine Injektion zur Betäubung der Bereich, was zur Folge hat dass sich das Fett nicht richtig festigen kann. Raucher beeinflussen diesen Prozess auch  natürlich negativ, denn es ist wichtig, dass der Blutkreislauf nicht durch solche negativen Einwirkungen beeinträchtigt wird um das Fett zu festigen und haltbar zu machen.

Bei der Fettinjektion ist das größte Problem das Gewebe zu schützen. Man konnte bis heute 35 % des Gewebes schützen. Man hat auch versucht die Fettinjektion bei der Brustvergrößerung und bei schiefen Beinen einzusetzen ohne ausreichende Erfolge.

Bei Eingriffen wie z.B. Brustvergrößerung oder schiefen Beinen musste man auf Silikonimplantate zurückgreifen.

 

Die Lösung ist jetz da!

Wir bieten das autologe (also vom Patienten selbst stammend) Fetttransfer-System und unser Apparat der Stammzellenisolation an.

Mit diesem Apparat wird das entnommene Fett (Liposuction) sterilisiert und mit einem Spezialfilter präpariert und zur einmaligen Verwendung mit Hilfe einer Spritze rausgezogen.

Während der Zentrifugation werden ältere, große und nicht mehr brauchbares Fettgewebe und Triglyceride, rote Blutzellen, Flüssigkeit und unreine Zellen getrennt. Wenn durch diese Trennung erzielte Konzentrat mit PRP zusammengebracht wird ist die Haltbarkeit zu 75 - 80 % gegeben. Der tatsächliche Durchbruch hier ist, dass man durch diese Methode Brustvergrößerungen und schiefe Beine wieder richten kann. Auch eine Brazilian Butt ist durch diese Methode in einem einmaligen Verfahren möglich.